Bundesfinale "Jugend trainiert für Olympia" in Berlin


Die Bronzemedaille für das Kurfürst-Balduin Gymnasium Münstermaifeld, dem Ruderkooperationspartner der Rudergesellschaft Treis-Karden, gewannen Schlagmann Simon Haible, Julian Harwardt, Steffen Theisen, Leon Spies und Steuerfrau Julia Bischof im Gig Doppelvierer mit Steuermann der Wettkampfklasse II. Die Qualifikation für das Bundesfinale in Berlin erfolgte mit einem sicheren ersten Platz beim Landesentscheid der Schulen von Rheinland-Pfalz. Und die Mannschaft von Mosel und Maifeld konnte auch auf den 1000 Meter der Olympia Regattastrecke in Berlin Grünau überzeugen. Mit einem zweiten Platz im Vorlauf, hinter dem späteren Bundessieger vom Wilhelm Gymnasium Hamburg, zogen sie ins A Finale ein und kamen nach einem spannenden Rennverlauf mit einem starken Endspurt auf den 3. Platz. Die Silbermedaille gewann knapp davor das Gymnasium Carolinum Osnabrück, die „Holzmedaille“ gewann wiederum knapp dahinter die Mannschaft der Goetheschule Wetzlar. „Jugend trainiert für Olympia“ wird jährlich unter der Schirmherrschaft des amtierenden Bundespräsidenten ausgetragen und ist mit ca. 800.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern der weltgrößte Schulsportwettbewerb. Jeweils die Landessieger der 16 Bundesländer sind startberechtigt. Der ehemalige Bundessieger und Abiturient des „Kuba“ Gymnasiums, der Partnerschule des Sports, Florian Stein hatte die Betreuung in Berlin übernommen.







Rudergesellschaft Treis-Karden, Moselallee 44, 56253 Treis-Karden
Copyright © 12/2018 Rudergesellschaft Treis-Karden 1969 e. V.
Impressum
Alle Rechte vorbehalten.