Juniorenregatta in Köln


Beim zweiten deutschlandweiten Leistungsvergleich auf der Regattabahn in Köln Fühlingen bestätigten die Treis-Kardener Ruderer ihre Spitzenform. Julia Bischof und Lea Lützen (Hamburg) gewannen deutlich ihr Samstagsrennen und platzierten sich im ersten gesetzten Lauf des Doppelzweiers U 19 (offene Gewichtsklasse) am Sonntag auf den zweiten Platz. Sie mussten nur der favorisierten Renngemeinschaft aus Ingelheim/Mühlheim den Vortritt lassen. Eine beachtliche Leistung, da Bischof und Lützen normal in der Leichtgewichtsklasse rudern. Bischof fügte zudem im Leichtgewichts Einer U 19 einen weiteren Sieg hinzu und konnte dabei die Boote aus Herdecke, Wiesbaden, Bremen und Gent (Belgien) hinter sich lassen. Simon Haible und Julian Harwardt gewannen an beiden Regattatagen den Leichtgewichts Doppelzweier U 17, sowie mit dem Doppelzweier aus Koblenz, mit Tim Scholz und Luca Schneider, den Doppelvierer mit Steuermann. Gesteuert wurde das Boot vom Treis-Kardener Steuermann David Kindsvater. Der Doppelvierer verwies dabei die starken Boote aus Berlin, Hannover, Dortmund, Hamburg und Essen auf die weiteren Plätze. Zudem kamen Katharina Nitzsche und Hanna Walter in Renngemeinschaft mit Mainz im Doppelvierer zu einem dritten und vierten Platz.







Rudergesellschaft Treis-Karden, Moselallee 44, 56253 Treis-Karden
Copyright © 10/2018 Rudergesellschaft Treis-Karden 1969 e. V.
Impressum
Alle Rechte vorbehalten.