Verleihung des Grünen Bandes


Die gute Nachwuchsarbeit der Rudergesellschaft Treis-Karden zahlt sich ganz besonders aus: Die Jury des „Grünen Bandes“, vom Deutschen Olympischen Sportbund und der Commerzbank hat die Ruderer von der Mosel mit dem bedeutendsten Nachwuchsleistungssport-Preis in Deutschland ausgezeichnet. Zur Preisübergabe im Großen Saal der „Alten Knabenschule“ waren neben den Mitgliedern auch wieder zahlreiche Gäste des Sportbunds, den Fachverbänden, der Politik, des Gymnasiums Münstermaifeld, sowie Freunde und Förderer erschienen. Der 1.Vorsitzende der Rudergesellschaft, Peter Löhr, und Alexander Müller, Filialleiter der Commerzbank Mayen, führten gekonnt durch die Feierstunde. “Die Rudergesellschaft steht für eine umfangreiche Jugendarbeit und bekennt sich zum Spitzensport. Ein Dankeschön an alle Trainer, Betreuer und Helfer, die uns mit ihrem großen Engagement ehrenamtlich unterstützen" so Peter Löhr und Alexander Müller ergänzt, dass mit der Talentförderung auch gesellschaftliche Werte vermittelt werden und das soziale Miteinander. “RG-Trainer Dominik Keller stellte Jost Schömann-Finck und Alexander Diedrich vor, die lebendig und sehr persönlich über ihren Weg zum Spitzensportler in der Rudergesellschaft informierten, wie auch über den von Lukas Oberhausen und Jonas Wiesen. Beide drückten dem Verein ihren Dank aus. Madeleine Dazert-Balthasar, Schulleiterin des Kurfürst-Balduin Gymnasiums Münstermaifeld, wertschätzte die seit 25 Jahren vertragliche Zusammenarbeit ihrer Partnerschule des Sports mit der Rudergesellschaft. Neben den Rudererfolgen auf Schul- und Vereinsebene sei ihr auch die Freizeit-Ruder-AG wichtig, da es sich um die gesündeste Sportart handle und unterstrich auch deren pädagogische Bedeutung. Die Kontinuität der Talentsuche und Förderung bei der RG wurde von Lothar Westram, Geschäftsführer des Landessportbundes, gelobt und hob die besondere Bedeutung des Ehrenamts hervor. Jürgen Mesenich, stellvertretender Sportkreis-Vorsitzender Cochem-Zell, skizzierte die Notwendigkeit der Nachwuchs- und Jugendarbeit und freute sich über den positiven Mitgliedertrend bei den Jugendlichen in der RG. Die Grüße und Glückwünsche des Ruderverband Rheinland und des Landesruderverbands wurden von Lutz Itschert überbracht. Mit Augenzwinkern berichtete der Beigeordnete der VG Cochem und Ortsbügermeister Philipp Thönnes über seine Erfahrungen mit dem Rudersport und überbrachte die Grüße und Gratulationen der kommunalen Familie. Für Kurzweil, Spannung und eine angenehme Unterhaltung sorgten die Musikeinlagen von Michael Lohr (Gitarre) und Alisha Scholl (Gesang). Zuletzt freuten sich die Verantwortlichen der Rudergesellschaft über weitere besondere Gäste, Achim Bartholome, Leiter des Wasserschutzpolizeiamts der Station Cochem, dessen Mitarbeiter ständige Ansprechpartner für die Sicherheit der jungen Sportler auf der Mosel sind, sowie Prof. Dr. Ulrich Hartmann, ein Sportwissenschaftler mit Weltrang, dessen wissenschaftliche Erkenntnisse im alltäglichen Training der Renngruppe zur Anwendung kommen. Insgesamt eine wirklich gelungene Veranstaltung, an dessen Vorbereitung und Durchführung ein Planungsteam mit zahlreichen weiteren Mitgliedern beteiligt war.









Rudergesellschaft Treis-Karden, Moselallee 44, 56253 Treis-Karden
Copyright © 09/2017 Rudergesellschaft Treis-Karden 1969 e. V.
Impressum
Alle Rechte vorbehalten.